Sankt-Petersburg-Stadion: WM-Stadion von Sankt Petersburg

0
1692

1Sankt-Petersburg-Stadion: WM-Stadion von Sankt Petersburg

Das Sankt-Petersburg-Stadion ist mit etwa 68.000 Plätzen die zweitgrößte Spielstätte bei der WM 2018 – nach dem Luschniki-Stadion. Es wurde anlässlich der Weltmeisterschaft gebaut und soll auch als neue Heimspielstätte von Zenit Sankt Petersburg dienen. Der Bau der Arena sollte schon 2009 für knapp 200 Millionen Euro beendet sein. Die Bauarbeiten verzögerten sich jedoch extrem, die Kosten explodierten. Am Ende kostete das Sankt-Petersburg-Stadion mit über eine Milliarde Euro das Fünffache des erwarteten Betrags und wurde erst im Jahr 2017 fertiggestellt. Die neue Arena hat ein schließbares Dach, was im kalten Norden Russland sehr vorteilhaft ist. Während der WM 2018 werden sieben Spiele im Sankt-Petersburg-Stadion ausgetragen: Vier Gruppenspiele, eine Achtelfinal- sowie Halbfinal-Partie und das Spiel um Platz drei.

2Daten und Fakten zum Sankt-Petersburg-Stadion

  • Name des Stadions: Sankt-Petersburg-Stadion
  • FIFA WM-Stadt: Sankt Petersburg
  • Projekt: Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität:: 68.134 Plätze
  • Standort: Krestovsky-Insel
  • Eröffnung: Februar 2017
  • Heimmannschaft: Zenit Sankt Petersburg

3WM Spiele 2018 im Sankt-Petersburg-Stadion

DatumUhrzeitRundePartie
Fr, 15. Juni 201817 UhrGruppenphaseMarokko - Iran
Di, 19. Juni 201820 UhrGruppenphaseRussland – Ägypten
Fr, 22. Juni 201814 UhrGruppenphaseBrasilien – Costa Rica
Di, 26. Juni 201820 UhrGruppenphaseNigeria – Argentinien
Di, 03. Juli 201816 UhrAchtelfinale1. Gruppe F – 2. Gruppe E
Di, 10. Juli 201820 UhrHalbfinaleSieger VF 1 – Sieger VF 2
Sa, 14. Juli 201816 UhrSpiel um Platz dreiVerlierer HF 1 – Verlierer HF 2

Unter der Annahme, dass Deutschland Gruppensieger der Gruppe F wird, würde die deutsche Nationalelf am 03. Juli 2018 in Sankt Petersburg auf den zweiten der Gruppe E treffen. Die nicht favorisierte Variante des Zweitplatzierten würde Deutschland bei einem möglichen Halbfinale Sankt Petersburg als Austragungsort bringen.

4Anreise und Lage des Stadions in Sankt-Petersburg

Sankt Petersburg liegt etwas 1.700 km entfernt von Berlin am finnischen Meerbusen. Genau dort liegt auch das Stadion – auf der Krestowski-Insel direkt am Meer.

5Sankt-Petersburg-Stadion: Neue Heimstätte von Zenit

6Bisher spielte der Verein im Petrowski-Stadion

Ein Beitrag geteilt von Ivan (@vanyundel) am

Bis 1992 hieß das Stadion von Zenit „Lenin-Stadion“. Eröffnet wurde es am 26. Juli 1925, seither trug der FK Zenit Sankt Petersburg seine Heimspiele hier aus. Nachdem 2017 Zenit in die benachbarte WM-Arena umgezogen ist trägt der russische Erstligist FK Tosno seine Heimspiele im Petrowski-Stadion aus.

7Spielort Sankt Petersburg

Sankt Petersburg ist hinter Moskau die zweitgrößte Stadt Russlands. Mit seinen fünf Millionen Einwohnern ist Sankt Petersburg die nördlichste Millionenstadt der Welt. Peter der Große gründete die Stadt an der Newa im Jahre 1703. Bis ins 20 Jahrhundert war Sankt Petersburg die Hauptstadt des russischen Kaiserreiches. Die historische Innenstadt zeugt noch immer von dieser prunkvollen Epoche – mehr als 2.300 Paläste und Schlösser stehen dort und bringen dem Zentrum von St. Petersburg den Titel „Weltkulturerbe der UNESCO“ ein.

Bildquellen