FC Valencia

2
3498
Estadio Mestalla FC Valencia

Der FC Valencia (offiziell: Valencia Club de Fútbol) wurde 1919 gegründet und gehört zu den besten Fußballklubs in Spanien. Bis auf vier Spielzeiten spielte Valencia immer erstklassig, dazu gab es in der Vergangenheit sechs Meistertitel und sieben Pokalsiege sodass Valencia in der ewigen Tabelle der Primera Division aktuell den fünften Platz belegt. International konnten die „Schwarzweißen“ vor allem zu Beginn der 2000er Erfolge verweisen. Nach zwei CL-Finalteilnahmen 2000 und 2001 sicherte sich der Club 2004 mit dem UEFA–Pokal den zweiten internationalen Titel nach dem Sieg im Pokal der Pokalsieger 1980. Als Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Osten Spaniens verfügt Valencia über eine breite Fanunterstützung. Nach der Jahrtausendwende wurde der FC Valencia zwischenzeitlich zum Proficlub mit den höchsten Schulden in Spanien, mittlerweile wurden umfangreiche Maßnahmen zur finanziellen Konsolidierung durchgeführt.

Estadio Mestalla, Stadion vom FC ValenciaEstadio Mestalla FC Valencia
Estadio Mestalla
Mestalla, Camp del València
Turia
Zentral: Studentenviertel mit Cafés, Bars, Clubs
20.05.1923
120.000
55.000 Plätze
42.680 (Saison 14/15)
Nord-Ost-Ecke, 3. Rang
Blöcke 533 & 733 (oberes Bild

Das Mestalla-Stadion des FC Valencia

Stadionplan_Mestalla_FC_Valencia

Das Estadi de Mestalla wurde 1923 errichtet und zählt mit einem Fassungesvermögen von aktuell 55.000 Zuschauern zu den größten in Spanien. Spektakulär sind die steilen Tribünen bis in schwindelerregende Höhen. Durch den speziellen Aufbau mit mehreren gestaffelten Rängen ist das Stadion sehr stimmungsvoll und die Sicht von jedem Platz aus hervorragend. Das Mestalla liegt wunderbar mitten im Studentenviertel direkt neben dem Campus der Universität. Leider gibt es für dieses Schmuckstück mit dem Nou Mestalla bereits einen Nachfolger im Nordwesten von Valencia – das alte Mestalla soll einem Wohnkomplex weichen. Der Stadionneubau zieht sich allerdings wegen finanzieller Probleme schon Jahre hin. Der genaue Zeitpunkt für den Stadionwechsel ist aktuell noch nicht absehbar. Also: Noch besteht die Chance auf einen Besuch dieses wunderschönen Stadions.

Das Stadion unterteilt sich in die Sektionen Gol Norte und Gol Sur als Tribünen hinter den Toren. Längsseitig befinden sich AV Aragon auf der Ost- und AV Suecia auf der Westseite. Die Gästeblöcke im Mestalla sind die Blöcke mit den Nummern 533 und 733, welche sich in der Nord-Ost-Ecke hoch oben im dritten Rang befinden. Über die Tore N15 und N16 gelangt man zum Gästebereich. Stadiontore öffnen an Spieltagen um 19:30 Ortszeit.

Stadiontour: Die MESTALLAFOREVERTOUR ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen des Mestalla-Stadions.

  • Preise: 10,20€ / 5,70€ / 7,80€ (Erwachsen / Kinder / sonst. Ermäßigung)
  • Kontakt Email: tourmestalla@dtaocioyturismo.com

Fankultur und Stimmung beim FC Valencia

Die Fanszene des FC Valencia darf als eine der feurigsten in ganz Spanien bezeichnet werden. Die sogenannten Ché sind im gesamten Land gefürchtet, deren Ruf nicht zuletzt von der engen Architektur des Mestalla profitiert. Viele Fangruppen rund um den FC Valencia haben die Stadionkultur des Landes erheblich geprägt – beispielsweise führten die Los Yumos erstmals Choreographien in Spanien ein. Auch der berühmteste spanische Fußballfan, der Trommler Manolo, gehört zum FC Valencia, geht nach einem Ticketstreit mit dem Verein jedoch nur noch zu Spielen der Nationalmannschaft. Trotz des intensiven Fanatismus ist die Stimmung gegenüber Gästefans sehr friedlich.

Die Stadt Valencia erleben

Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens mit fast 800.000 Einwohner. Das mediterrane Klima ist gerade im Herbst und im Frühjahr sehr zu genießen. Im Hochsommer kann es mitunter sehr heiß werden. Für Kurzreisende die etwas Zeit mitbringen hat die Stadt auch neben dem Fußball einiges zu bieten. Hier ein paar Tipps:

Special Tipps:

  • Flussbett des Turia: Das ehemalige Flußbett des Turia ist ein großer Park und die grüne Lunge Valencias. Er zieht sich um die gesamte Innenstadt und ist von überall aus gut erreichbar.
  • Altstadt: In mitten einer mittelalterlichen Häuserkulisse warten hier viele kleine Kneipen , Bars und Restaurants. Treffpunkt der meisten Auswärtsfans ist dort der Plaça de la Reina im Zentrum Valèncias.
  • Strand Platja „La Malvarrosa“: Der feine und breite Sandstrand gehört zu den schönsten Stadtstränden Europas.
  • Radtour zum Strand: Fahräder kann man überall mieten (ca. 10€ / Tag). Radwege zum Strand sind ausgeschildert. Die Tour nach El Saler führt vom Zentrum aus westlich des Hafens zur Küste und von dort aus am Meer entlang zu den Dünen von El Saler.
  • Mercado Central: Die Markthalle bietet alles was das kulinarische Herz begehrt. Um die Marthalle herum kann man in Cafés frühstücken bzw. Abends an kleinen Buden Paella genießen.

Bildquellen