Malmö FF

0
1621

Der in der drittgrößten Stadt Schwedens beheimatete Fußballclub Malmö FF wurde 1910 in Malmö gegründet. Er ist der erfolgreichste Fußballclub in Schweden was sowohl die Anzahl der gewonnenen Meisterschaften, als auch die nationalen Pokalsiege anbelangt. Darüber hinaus ist Malmö FF der einzige nordische Verein der jemals in einem Finale des Europacups der Landesmeister stand, wofür sie mit dem schwe­dischen Ehrenpreis „Svenska Dagbladet“ in Gold, ausgezeichnet wurden. Mit einem Eigenkapital von etwa 40 Millionen Euro haben sie zudem den IFK Göteborg als reichsten Verein des Landes abgelöst und brachten Fußballgrößen wie Zlatan ibrahimovic hervor.

Rekordmeister und Rekordpokalsieger

National liefert sich Malmö FF jährlich ein Kopf an Kopf Rennen um die Meisterschaft und dem schwedi­schen Pokal mit Dauerrivalen IFK Göteborg. In jüngerer Vergangenheit konnte einzig der IFK Norrköping im Jahr 2015 die Meisterschaft für sich entscheiden. Malmö FF löste erst im Jahr 2016, mit ihrem neun­zehnten Meisterschaftsgewinn, den IFK Göteborg als Rekordmeister des Landes ab. Mit vierzehn gewonnenen Pokalsiegen sind sie zudem Rekord-Pokalsieger Schwedens.

Regelmäßiger Teilnehmer am internationalen Wettbewerb

Malmö FF Team_2015

Neben den nationalen Erfolgen gelang es Malmö FF sich regelmäßig für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Erstmalig gelang dies im damaligen Europacup der Landesmeister 1964/65 und zuletzt in der Saison 2015/16, als man in der UEFA Champions-League bis in die Gruppenphase vorstoßen konnte. Keine Selbstverständlichkeit, da sich der schwedische Meister erst in einer Qualifikation gegen Landesmeister anderer kleinerer Verbände durchsetzen muss. Einschließlich der Qualifikationsstufen, hat Malmö FF bereits fünfzehnmal an der heutigen Champions-League und vierzehnmal an dem Uefa-Pokal bzw. Europa League teilgenommen.

Erfolgreiche 70er und Topmanagement in den 2000er

Nachdem Malmö FF die 1960er Jahre mit dem zweimaligen Vizemeistertitel abschloss, begann für sie das erfolgreichste Jahrzehnt ihrer Geschichte mit der schwedischen Meisterschaft im Jahr 1970. Vier weitere Meisterschaften und drei Pokalsiege sollten folgen. 1979 kämpfte sich Malmö bis in das Finale des Europacups der Landesmeister, im Münchener Olympiastadion, verlor dort allerding gegen Nottingham Forest mit null zu eins. Dennoch gilt die Finalteilnahme bis heute als der größte Erfolg eines schwedischen Fußballvereins. Nachdem Malmö FF Ende der neunziger aus Schwedens Eliteliga „Allsvenkan“ abstieg, erfolgten Wechsel auf der operativen Ebene. Das neue Gespann um Manager Tom Prahl und Sportdirektor Hasse Borg war unter anderem für die Verpflichtung des jungen Zlatan Ibrahimovic verantwortlich. Dieser führte das Team 2001, bevor er nach Amsterdam transferiert wurde, zurück in die erste Liga. Weitere intelligente Spieler Ein- und Verkäufe sowie eine erfolgreiche Sponsorenarbeit machten Malmö FF in der Folge zu dem reichsten Fußballverein Schwedens. So konnte 2007 der Bau eines neuen Stadions beginnen.

Malmö FF Stadion außenSwedbank Stadion Malmö FF
Swedbank Stadion
Swedbank Stadion
Eric Perssons väg 31, 217 62 Malmö, Sweden
Malmö
13. April 2009
Neubau
24.148
24.000 Plätze
16.454 (2015/16)
Block 16, Südkurve

Swedbank Stadion– Spielstätte von Malmö FF

Malmö FF Stadionplan Swedbank Stadion

Die Spieler von Malmö FF tragen seit 2009 ihre Heimspiele im Swedbank Stadion aus. Es beerbte das Malmö IP Stadion, das sich Malmö FF mit dem lokal Rivalen IFK Malmö teilen musste. Der Name fällt auf den Hauptsponsor Swedbank zurück, der sich die Namensrechte für acht Jahre sicherte. Nach dem Meisterschafts­gewinn 2004 entschloss man sich ein eigenes reines Fußballstadion zu errichten.

Im November 2007 fiel der erste Spartenstich und bereits anderthalb Jahre später erfolgte die Einweihung in der Partie gegen Örgryte IS. Bei Ligaspielen verfügt es über eine Kapazität von 24.000 Zuschauern darunter 18.000 Sitzplätze und 6.000 Stehplätze. Bei internationalen spielen wird die Kapazität auf 21.000 Sitzplätze beschränkt. Der Gästebereich kann allerdings nur 600 mitgereiste Auswärtsfahrer beherbergen. Jedoch wird diese Zahl aufgrund von UEFA Bestimmungen bei internationalen Spielen auf 1050 Plätze für die mitgereisten Fans angehoben. Allerdings ist es den Verantwortlichen von Malmö FF ein Anliegen, dass die mitgereisten Fans sich frei bewegen können um damit eine freundliche und aufgeschlossene Atmosphäre zu schaffen. So besteht die Möglichkeit, wenn man sich frühzeitig ins Stadion begibt, sich auch außerhalb des Gästeblocks einen Platz zu suchen. Zudem verfügt das Swedbank Stadion über 100 Behindertenplätze für Rollstuhlfahrer.

Pano_of_Swedbank_Stadion Malmö FF

Überdimensionales Restaurant und holländisches Grün

Neben einer großen Ehrenloge die 60 Personen Platz bietet und 53 weiteren kleinen Logen die jeweils bis zu zwölf Gäste beherbergen können, verfügt das Stadion über ein prächtiges Restaurant das bis zu 2000 Besucher bewirtschaften kann. Darüber hinaus gibt es auf der Haupttribüne und Gegengraden des Stadions gesonderte Bereiche in denen ebenfalls Speisen und Getränke serviert werden. Zudem findet man auf dem Stadion­areal ein Fitnessstudio, eine Sportbar und in den Flurbereichen des Stadions weitere Verkaufsstände für kleinere Snacks. Der Stadionrasen wird seit 2014 von derselben holländischen Firma bezogen die auch den Rasen für das UEFA Champions League Finale 2015 im Olympiastadion Berlin zur Verfügung gestellt hat.

Fans frei von Gewalt und Rassismus

MalmöFF-Fans Malmö FF

Die Malmö FF Anhänger sind landesweit bekannt. Der 1992 gegründete Fanklub „MFF Supporters“ ist die offizielle und zugleich größte Fanorganisation von Malmö FF. Die Anhänger beschreiben sich selbst als „eine gemeinnützige und unpolitische Organisation die gegen Gewalt und Rassismus ist“. Daneben gibt es noch mehrere kleiner Fangruppie­rungen. Die bekannteste unter ihnen sind die sogenann­ten „Supras“. Der Name setzt sich aus den Worten Supportes (Unterstützer bzw. Anhänger) und Ultras zusammen. Die Gruppe orientiert sich an der Fankultur aus dem Mittelmeerraum und sorgt mit Bannern und Choreographien für eine große Präsenz im Stadion.

Wissenswertes und Tipps für Auswärtsfahrer

Die Anreise zum Stadion gestaltet sich sowohl mit dem öffentlichen Nahverkehr, als auch mit dem Auto gut. Das neu geschaffene Areal hat eine sehr gute infrastrukturelle Anbindung und bietet ausreichend Parkplätze. Sollte euer Verein nicht grade in der Champions,- oder Europa League auf Malmö FF treffen, möchten wir euch nichts desto trotz den Besuch eines Spiels aufgrund einer völlig anderen Fankultur des „miteinander“ in Europas Norden wärmstens empfehlen.So besingen sich die Anhänger Malmös von der oberen Osttribüne der sogenannten „Roys Hörna“ (Roys ­Ecke) und der gegenüber liegenden Nordtribüne der „Bobs Hörna“ (Bobs ­Ecke) gegenseitig. Die Namen sind ein Tribut seitens der Fans an die ehemaligen, sehr erfolgreichen, Club-Manager Roy Hodgen und Bob Houghton. Im Übrigen werden diese Abschnitte auch „Sjungande sittplats“ (singende Sitze) genannt. Da die Bereiche komplett mit Sitzplätzen ausgestattet sind, doch die Mehrheit der Fans durchgehend steht und singt. Eine Rivalität besteht zu den Vereinen IFK Malmö und dem IFK Göteborg. Zum IFK Malmö aufgrund der geographischen Nähe. Bei der Rivalität zum IFK Göteborg, handelt es sich eher um eine stetig gewachsene aufgrund der vielen Titelauseinandersetzungen.

Abseits des Platzes bietet das Areal jede Menge Verpflegungsmöglichkeiten für den kleinen Hunger. Sollte man jedoch Appetit auf etwas Höherwertiges haben oder eine der zahlreichen Bars Malmös aufsuchen wollen, werdet ihr in Malmös Innenstadt fündig. Die Nachbarschaften Lugnet und Möllevången haben ebenfalls eine überraschende Menge an Essens und Trink Möglichkeiten. Nachfolgend haben wir ein paar Empfehlungen in unseren Kurztipps für Euch zusammengestellt.

Tipps:

  • Zum Shoppen: Malmö Arena – Mit allen Läden die das Kaufbefriedigende Herz begehrt
  • Fürs Auge: Slottstradgarden – nicht nur zum Anschauen auch zum Verschnaufen und genießen
  • Gegen den Hunger: Arstiderna i Kocksa Huset – Traditionelle Küche in altehrwürdiger Location
  • Gegen den Durst: Paddy`s – Pub mit Stil: Neben Bier vom Fass, gibt es auch klasse Burger

Bekannte Fußballer und Ibra Kadabra

Zlatan_Ibrahimović Malmö FF

Neben bekannten Fußballern wie Jari Litmanen, Patrik Andersson oder den hier zu Lande aus Gladbacher Tagen bekannten Martin Dahlin, die alle das Trikot Malmös trugen, stechen vor allem zwei Fußballgrößen hervor. Zum einen Zlatan Ibrahimovic, der seine Profikarriere bei Malmö FF begann und Malmö mit 16 Toren in 69 Spielen wieder zurück in die erste Liga führte. Zum anderen Bo Larsson, Malmös erfolgreichster Torschütze aller Zeiten mit 119 Toren in 302 Spielen. Bis heute genießt er bei den Anhängern von Malmö FF Kultstatus.

Bildquellen