Steaua Bukarest

0
1838

Der Fußballverein Steaua Bukarest wurde am 07. Juni 1947 als Armeeklub unter dem Namen Asociația Sportivă Armata (ASA) gegründet. Seit 1961 hat der Verein seinen endgültigen Namen „Steaua“, was übersetzt Stern heißt, angenommen. Steaua Bukarest spielte seit seiner Gründung durchgehend in der ersten rumänischen Liga und ist mit 26 Meistertiteln und 22 Pokalerfolgen der erfolgreichste Fußballverein Rumäniens. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte gelang dem rumänischen Hauptstadtclub im Jahre 1986 mit dem Gewinn des Europapokals der Landesmeister. Im Finale In Sevilla bezwang Steaua Bukarest den FC Barcelona mit 2:0.

Kurioses um Steaua Bukarest: Verein verliert Namens- und Logorechte

Mit den Umbrüchen in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion gingen auch Veränderungen um den Fußballverein Steaua einher, der mit der Revolution in Rumänien im Jahr 1989 in Privatbesitz überging – als ehemaliger Militärclub aber die militärischen Markenzeichen behalten durfte. Das änderte sich aber im Jahr 2004 mit der Übernahme des Vereins durch den umstrittenen Politiker und Geschäftsmann George „Gigi“ Becali. Seitdem liefen Rechtsstreitigkeiten mit dem Militär um die Verwendung von Logo und Vereinsfarben. Das gipfelte im Jahr 2014 darin, dass dem Verein verboten wurde, Logo, Name und Vereinsfarben zu verwenden. Beim darauf folgenden Heimspiel wurde an der Anzeigetafel statt dem Vereinswappen nur ein leeres Rechteck präsentiert. Anstelle von Steaua Bukarest wurde der Verein einfach nur als „Rumänischer Meister“ angekündigt und die Mannschaft trug gelbe Trikots selbstverständlich ohne Logo statt der rot-blauen Trikots.

Am 15.01.2015 einigten sich beide Parteien darauf, dass Steaua Bukarest vorerst seinen Namen und die Vereinssymbole weiter benutzen darf. Der rumänische Rekordmeister hat unterdessen zwei weitere Wappen entworfen, diese schützen lassen und war kurz davor diese zu benutzen.

Heimstätte von Steaua Bukarest

Das Stadion von Steaua Bukarest für den Ligabetrieb ist seit 1974 das Ghencea-Stadion. Das Stadion wird im Volksmund „Steaua-Stadion“ genannt und hat ein Fassungsvermögen von 28.000 Zuschauern. Eigentümer des Stadions ist das rumänische Verteidigungsministerium, mit dem der Verein im Streit ist. Hohe Mietforderungen einerseits und ausbleibenden Mietzahlungen andererseits führen zusätzlich zu den oben genannten Streitigkeiten zu weiteren Spannungen.

Ghencea_Stadion_Steaue_Bukarest_Panorama

Für internationale Spiele der Champions- oder Europa-League zieht der Verein meist in das deutlich größere Nationalstadion. Mit einer Kapazität von 55.600 Zuschauern bietet die im Jahr 2011 eröffnete Arena deutlich höhere Sicherheitsstandards und einen modernen Komfort. Die Tribünen sind unterteilt in Ober- und Unterrang.

Der Gästeblock in der Arena Naţională liegt in der Nord-West-Ecke des Stadions. Die Gästefans verteilen sich je nach Zuschauerandrang auf die Blöcke 124 – 126 im Unterrang, sowie auf die Blöcke 355-358 im Oberrang. Das Stadion liegt knapp 5 km östlich vom Stadtzentrum.

Nationalstadion Steaue BukarestNational Arena Steaua Bukarest
Nationalstadion
Arena Naţională
Bulevardul Basarabia 37-39,
București, Rumänien
1979
2008 bis 2011
53,329
55.600 Zuschauer
9.345 (Saison 15/16)
Nord-West-Ecke: Unterrang: 124 – 126
Oberrang 355-358

Bildquellen