Benfica Lissabon

5
9172

Der portugiesische Rekordmeister (34 Meisterschaften) Benfica Lissabon ist mit imposanten 248.000 Mitgliedern (Stand: Juni 2015) der zweitgrößte Sportverein weltweit hinter Bayern München. Offizieller Name ist Sport Lisboa e Benfica – letzteres ist der Name des Stadtteils in dem der Verein beheimatet ist. In Europa konnten die Portugiesen bisher zwei Mal den Landesmeister-Cup gewinnen, letztmalig am 02. Mai 1962 gegen Real Madrid (5:3). Damaliger Trainer war Béla Guttmann, der aus Verärgerung über ausbleibende Gagen den Vereinsbossen prophezeite, dass sie in Europa 100 Jahre keine Titel mehr gewinnen würden. Dieser als Guttmann Fluch bekannte Ausspruch besitzt nach über sechs Jahrzehnten weiterhin seine Gültigkeit: Benfica Lissabon konnte trotz acht weiterer Finalteilnahmen auf europäischer Ebene keine Titel mehr gewinnen.

Estadio da Luz, Stadion Benfica LissabonEstadio da Luz Innenbereich, Stadion Benfica Lissabon
Estadio da Luz
Benfica
Wohngegend
25.10.2003
Neubau bis 2003
120.000
65.647 Plätze
42.390 (Saison 14/15)
Coca-Cola-Tribüne, Oberrang
Blöcke 28-34

Erfahrungsbericht

Estadio da Luz – Stadion des Lichts

Estadio_da_Luz_Benfica_Lissabon_Aussenansicht

Das Estadio da Luz wurde für die EM 2004 erneuert und bietet seither Platz für 65.647 Zuschauer. Errichtet wurde das neue Stadion direkt neben dem alten Estadio da Luz, welches von 1954 – 2002 die Heimstätte von Benfica Lissabon war. Das Fassungsvermögen war mit 120.000 Plätzen deutlich größer als das neue “Luz” (Licht). Das Stadion befindet sich im Stadtteil Benfica an der Haltestelle Colégio Militar) – mit der Metro benötigt man ca. 15 Minuten vom Stadtzentrum. Den Gästeeingang (Gate 23) erreicht man von der Metro aus über die Av. Colégio Militar und die Av. General Norton de Matos.

estadio_da_luz_stadionplan_benfica_lissabon.jpg

Der Gästeblock liegt in der Nord-Ost-Ecke der Coca-Cola-Tribüne im Oberrang. Die Blöcke werden je nach Bedarf zugeteilt, maximal stehen die Blöcke 28 bis 34 mit etwas mehr etwa 3300 Plätzen zur Verfügung. Die Stadiontore öffnen am Spieltag ab 17:45. Wie in den meisten modernen Arenen hat man überall eine hervorragende Sicht auf das Spielfeld. Direkt neben dem Stadion befindet sich das Centro Colombo, die angeblich größte Shopping-Mall Europas. Überflüssig zu erwähnen, dass es dort neben einer riesigen Auswahl an Geschäften auch unzählige Ess- und Trinkoptionen gibt. Ansonsten ist das Umfeld des Stadions eher eine Wohngegend und es empfiehlt sich vor und nach dem Spiel der Aufenthalt im Zentrum. Treffpunkt der Auswärtsfahrer ist der zentrale Platz Rossio.

Stadiontour: Wer hinter die Kulissen des Estadio da Luz schauen möchte kann eine Stadiontour wahlweise mit Mueseumsbesuch buchen.

  • Kosten: 10€/15€ (mit Muesum), Kinder 4€/6€, Senioren 6€/10€
  • Zeiten: Touren sind 15 Mal täglich alle 30min von 10:00 bis 17:30 Uhr (nicht an Spieltagen), Muesum: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Buchung: Email an: visitasestadio@slbenfica.pt
Estadio-da-Luz-Lissabon-Panorama

Benfica Lissabon: Fans und Atmosphäre

Wie bereits zu Beginn erwähnt hat Benfica Lissabon bezogen auf die Mitgliederzahl den zweitgrößten Support weltweit. Der Zuschauerschnitt in der Liga lag die letzten Jahren bei ca. 40.000 Besuchern pro Partie. Damit ist Benfica Lissabon was die Zuschauerresonanz angeht immer führend in der heimischen Liga. Bei internationalen Spielen ist das Interesse, gerade im ersten Halbjahr des Wettbewerbs, meist geringer und sogar gegen hochklassige Mannschaften ist das Stadion nicht ausverkauft. Das liegt aber auch an den überteuerten Tickets bei solchen Spielen – speziell wenn man das auf die Einkommensverhältnisse der Portugiesen bezieht.

Wer schon häufiger Stadien auf der iberischen Halbinsel besucht hat weiß, dass die so oft beschworene Heißblütigkeit manchmal nicht zu erkennen ist. Dem ist auch so im Stadion von Benfica Lissabon, bei entsprechendem Spielverlauf kann die Atmosphäre sehr reserviert sein, gerade im Vergleich zur Bundesliga. Allerdings ist es umso imposanter mitzuerleben, wenn sich die Fans mitreisen lassen. Dann wird es richtig laut, da sich die Zuschauer aller Tribünen beteiligen. Die einzelnen Ultra-Gruppierungen verteilen sich übrigens auf das komplette Stadionrund. Zur Ultra-Gruppierung von Benfica Lissabon gehören aktuell ca. 4.000 – 5.000 Mitglieder, die größtenteils den „Diabos Vermelhos“ oder den „No Name Boys“ angehören. Beider Ultra-Gruppierungen haben einen gemeinsamen Ursprung. Die Diabos Vermelhos wurde 1982 gegründet, woraus 1992 aus einer Splittergruppe die No Name Boys entsprangen.

Lissabon und Umgebung

lissabon_altstadt

Lissabon, die Stadt des Lichts, liegt unweit des Atlantiks direkt am Fluß Tejo. Sie ist die Haupstadt Portugals und kulturelles Zentrum des Landes. Die Stadt hat knapp 600.000 Einwohner wobei der Großraum Lissabons ca. 2,5 Millionen Menschen beherbergt. Lissabon gehört zu den schönsten Städten Europas und bietet über ein Fußballspiel hinaus hervorragende Möglichkeiten für einen Kurzurlaub. Das Zentrum Lissabons ist die Baixa Chiado, wo sich mit dem Rossio der Treffpunkt für Auswärtsfans befindet. Auf den angrenzenden Hügeln liegen die Stadtteile Bairro Alto und Alfama. Das „Bairro“ ist das Partyviertel und für Kneipenfreunde empfehlenswert. Der mittelalterliche Teil Lissabons ist die Alfama, ein typisch portugiesisches Viertel. Enge Gassen mit gemütlichen Tavernen laden dort eher zum Essen oder zum Fado hören ein. Das Preisniveau ist günstig, in den Bars bekommt man häufig noch ein Bier für unter einem Euro. Außerhalb Lissabons warten unzählige schöne Strände mit teilweise Sunset Option.

Tipps für Auswärtsfahrer:

  • Dorada Grelhada (gegrillte Dorade) oder Sardinhas (Sardinien) vom Grill essen. Schmecken überall hervorragend. Und nicht vom grellen Licht ablenken lassen!
  • Den Stadtteil Alfama zu Fuß erkunden
  • Costa Caparica: 30 km langer Strand südlich des Flußes Tejo
  • Küste bis Cascais von Lissabon mit vielen Stränden
  • Aussichtspunkt über Lissabon: Miradouro da Senhora do Monte
  • Portugiesisches Bier Super Bock oder Sagres kombiniert mit einem schönen Portwein (meine persönliche Lieblingskombination)

Offizielle Website: http://www.slbenfica.pt/

Bildquellen