AC Mailand

1
3985
San Siro AC Mailand

Im Jahr 1899 wurde in Mailand der AC Mailand – weltweit auch als AC Milan oder nur Milan bekannt – unter dem Namen Associazione Calcio Milan gegründet. Seitdem konnte sich der Klub, der international zu den erfolgreichsten Vereins-Mannschaften weltweit zählt, 18 Mal den Meisterschaftstitel in Italien sichern, siebenmal den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions League gewinnen und viermal den Weltpokal mit Mailand nehmen. Die Spiele des AC Mailand werden traditionell im Stadtviertel San Siro ausgetragen. Der Verein ist unter den zehn reichsten Klubs der Welt zu finden. International ist der AC Milan auch unter dem Begriff Rossoneri – die Rot-Schwarzen, was an den Klubfarben ausgerichtet ist – bekannt.

Chinesen sollen Konkurrenzfähigkeit wiederherstellen

Silvio Berlusconi finanzierte langjährig den AC Mailand und sonnte sich allzu gerne im Glanze der Pokale und nutzte den Erfolg sogleich für seine politischen Ambitionen. Doch das klassisch-italienische Mäzenatentum ist Überholt. Anfang August gab Berlusconi bekannt, dass er beim AC Milan bald vollständig abtreten wird. Nach einer Ära mit unzähligen nationalen und internationalen Titeln verkauft er den Club an ein chinesisches Konsortium das laut Mitteilungen 99,93 Prozent am Traditionsverein erwirbt und den Verein wieder zurück in die Erfolgsspur führen soll.

san siro stadion aussenansicht AC Mailandsan siro stadion kurve AC Mailand
San Siro (Giuseppe Meazza)
San Siro (Giuseppe Meazza)
San Siro
Lotto
Ruhige Wohngegend
19.09.1926
1939, 1940, 1955, 1956, 1987, 1990, 2002
100.000 (1955)
81.277 Plätze
37.861 (Saison 15/16)

Giuseppe-Meazza-Stadion – Heimstätte des AC Mailand

In den ersten Jahren des Vereins dienten viele verschiedene Stadien als Austragungsstätte der Spiele des AC Mailand, bis im Jahre 1926 das Giuseppe Meazza Stadion eingeweiht wurde. Ab 1947 wurde das Stadion ebenfalls von dem Stadtrivalen Inter Mailand genutzt. Der Name des Stadions ist eine Hommage an den legendären Spieler Giuseppe Meazza, der für beide Mailänder Vereine gespielt hat. Das Stadion wird liebevoll von seinen Anhängern auch San Siro genannt – eben nach dem Stadtteil, in dem es liegt.

Die Ticketpreise für Spiele des AC Mailand sind relativ moderat gehalten: Die Range starten bei 10,- Euro für Ligaspiele und selbst für die interessanten und oft hochklassigen Spiele in der Champions League kann man Tickets bereits ab 15,- Euro erwerben. Bei internationalen Begegnungen sind die Grenzen nach oben jedoch wie immer fließend und richten sich an der Attraktivität des Gegners aus.

AC Mailand San Siro Pano

Wissenswertes und Tipps für Auswärtsfahrer

Die Anreise zum Stadion gestaltet sich sowohl mit dem öffentlichen Nahverkehr, als auch mit dem Auto gut. Das ausgebaute Gebiet hat eine gute infrastrukturelle Anbindung und bietet mehrere große Parkplätze rund um das Stadion. Die meisten befinden sich westlich vom Stadion und bieten mindestens 4.000 Autos Platz. Die Parkgebühr liegt bei 3,- Euro. Die Fans des AC Mailands sind in der Curva Sud (Süd-Kurve) des Giuseppe-Meazza-Stadions zu finden. Unter den verschiedenen Fangruppierungen (u.a. die Brigate Rossonere und die Commandos Tigre) gilt das ungeschriebene Gesetz, dass Politik im Stadion nichts zu suchen hat. Die Hymne des AC Mailand, „O mia bela Madunina“ vereint alle Fans. Der Gästebereich im San Siro befindet sich bei Partien des AC Mailand in der Nord Kurve (grün) in den Blöcken 343-360 und bietet etwa 5.000 Auswärtsfahrern Platz.

Mailand – Abseits des Fußballplatzes entdecken

Mailand ist nach Rom die zweitgrößte Stadt Italiens und liegt in der norditalienischen Lombardei. Mit drei Flughäfen in der direkten Umgebung ist die Anreise sehr unproblematisch. Der zentrumsnahe Flughafen Linate wird von vielen deutschen Fluggesellschaften angeflogen – und in nur 20 Minuten erreicht man problemlos die Innenstadt. Hotels lassen sich ab ca. 50,- Euro buchen – in der Hauptsaison muss man jedoch auch mit weit höheren Preisen rechnen.

Ein Kurztrip nach Mailand ist nicht nur bei Fans des AC Mailand beliebt. Da Mailand als Studenten- und Medienstadt gilt, gibt es eine Vielzahl an Bars, Clubs, Restaurants und Kneipen, die sich hauptsächlich im angesagten Viertel Navigli befinden. Auch Wintersportfans können bei einem Trip nach Mailand auf den Geschmack kommen: Nur 1,5 Autostunden entfernt finden sich exzellente Skigebiete, die sich nicht nur in Italien und bei Italienern großer Beliebtheit erfreuen. Gerade für Fußballfans ist wohl ein Besuch im San Siro mit ausgiebiger Tour durch die Umkleidekabinen, die Tribünen und das Spielfeld Milans ein absolutes Muss.

Insgesamt lohnt sich eine Tour zu einem Spiel des AC Milan – hier bekommt man nicht nur erstklassigen Fußball geboten, sondern kann auch eine kultur- und erlebnisreiche Stadt erkunden. Und das zu ziemlich moderaten Preisen.

Bekannte Fußballer und Paolo Maldini

Neben bekannten Fußballgrößen wie Franco Baresi oder den Brasilianern Ronaldinho und Robinho oder den hierzulande bestens bekannten Jens Lehmann oder Oliver Bierhoff, wird vor allem Rekordspieler und ehemalige Kapitän Paolo Maldini von den Anhängern verehrt. Insgesamt absolvierte er unglaubliche 902 Partien für den AC Mailand und avancierte vor allem aufgrund seiner aufopferungsvollen Spielweise, seinen Leader Qualitäten und seiner Vereinstreue zum Fanliebling.

 
 

Bildquellen