10 Tipps für Besucher der Amsterdam ArenA

0
4320
Amsterdam Arena Ajax Amsterdam

Die Amsterdam ArenA ist seit 1996 Heimspielstätte von Ajax Amsterdam. Seitdem spielte der Verein zuhause vier Partien gegen deutsche Vertreter und musste sich nur einmal geschlagen geben. Unsere Redaktion hat wie immer wichtiges Unwichtiges für alle Auswärtsfahrer zusammengestellt.

1Bis hierhin sollte man es spätestens bis Anpfiff geschafft haben: Die Amsterdam ArenA

Das Stadion im Südosten von Amsterdam bietet Platz für etwa 53.000 Zuschauer. Am 14. August 1996 fand das Eröffnungsspiel gegen AC Mailand (0:3) statt. Die Amsterdam ArenA war das erste Stadion Europas, das über ein verschließbares Dach verfügte. Bis heute ist die Arena Austragungsort vieler Großveranstaltungen wie zum Beispiel die Spiele der holländischen Nationalmannschaft oder Musikkonzerte.

2Anfahrt über „Biljmer Arena“ oder „Strandvliet“

Von den beiden Metro-Stationen „Biljmer Arena“ und „Strandvliet“ ist es nur noch ein Katzensprung bis zur Amsterdam Arena – zu Fuß etwa 5 Minuten. Dort verkehren die Linien 50 und 54.

3Die Gästefans sitzen in den Blöcken 416 und 417

Die beiden Blöcke für die Gäste befinden sich im Nordteil der Amsterdam ArenA. Der Zugang erfolgt über den Eingang K. Gerade bei deutsch-holländischen Duellen herrscht eine besondere Brisanz. Deshalb ist mit den höchsten Sicherheitsauflagen zu rechnen. Auswärtsfahrer sollten sich auf Polizeieskorten, intensive Einlasskontrollen und pöbelnde Heimfans einstellen.

4Der passende Song kommt von Bob Marley

Bob Marleys Song „Three Little Birds“ aus dem Jahr 1980 wird von Ajax-Anhängern immer wieder gern im Stadion gesungen – egal ob bei Heimspielen oder während Auswärtsfahrten.

5Bitterballen zum Bier

Bitterballen sind knusprig frittierte Fleischbällchen, die es in den meisten Amsterdamer Pubs zu kaufen gibt. Wer also nicht auf leeren Magen trinken will, muss nicht extra einen Imbiss aufsuchen, sondern kann sich ganz bequem im Pub die Bitterballen bestellen.

6Die Amsterdam ArenA Stadion-Tour

Wer noch etwas Zeit hat, der kann in der einstündigen Stadion-Tour mehr über die Geschichte von Ajax Amsterdam erfahren. Erwachsene zahlen knappe 15 Euro, Kinder knappe 10 Euro.

7Das Besondere am Ajax-Logo

Das Emblem des niederländischen Rekordmeisters zeigt „Ajax den Großen“ – ein Held des Trojanischen Krieges in der griechischen Mythologie. Ursprünglich war seine Abbildung auf dem Logo viel detailreicher, wurde aber im Jahr 1990 vereinfacht. Seitdem ist „Ajax der Große“ durch elf Striche dargestellt, welche die elf Spieler eines Teams symbolisieren.

8Die Hymne von Ajax in der Amsterdam-ArenA

Während die Heimfans gemeinsam ihre Hymne singen kann der Gästefan ein letztes Mal verschnaufen, bevor er dann zum Anstoß Vollgas gibt. Denn gegen die laut eingespielte Stadionmusik kommen wohl auch die lautesten Gesänge nicht durch.

9Ultras Ajax Amsterdam

Gegen die extrem fanatischen Ajax-Anhänger braucht die Gastmannschaft jeden eigenen Anhänger, um in der Amsterdan ArenA gegen Ajax Stand zu halten. Sie haben auf jeden Fall einen extrem guten Trommler, so viel steht fest.

10Amsterdam – das „Venedig des Nordens“

Wer den nächsten Tag noch in Amsterdam verbringt, dem ist eine Grachtenfahrt zu empfehlen. Mit 165 Kanälen und 80 Brücken verdient sich Amsterdam nicht nur den Namen „Venedig des Nordens“, sondern der innere Grachtengürtel sogar den Status als Weltkulturerbe.

Bildquellen