10 Tipps für Besucher der White Hart Lane von Tottenham

0
1551
White Hart Lane, Stadion Tottenham Hotspur

Seit jeher beherbergt die White Hart Lane in Englands Hauptstadt den Erstligaklub Totttenham Hotspurs. Das Top-Team aus dem Norden Londons trägt seine Heimspiele im gleichnamigen Stadtteil Tottenham aus. Wir präsentieren euch zehn Tipps zur White Hart Lane, die euch bei einem Trip nach England von Nützen sind.

1Bis hierhin sollte man es spätestens bis Anpfiff geschafft haben: White Hart Lane!

Die Heimstätte der Tottenham Hotspurs wurde im Jahre 1899 offiziell eingeweiht. 36.284 Fans finden in der altehrwürdigen Arena Platz. Das Eröffnungsspiel fand vor gerade einmal 5.000 Zuschauern statt, Tottenham gewann mit 4:1 gegen Notts County.

2Mit der Bahn zum Stadion

Wer mit der Bahn zur Arena will, sollte entweder zur White Hart Lane mainline station oder zum Nordthumberland Park fahren. Die Stationen liegen vier, beziehungsweise acht Minuten von der White Hart Lane entfernt. An den Bahnhöfen angekommen sollte man sich einfach an die Spurs-Fans halten, die von dort aus zum Stadion strömen.

3Im South Stand bei den Spurs

Der Gästeblock ist am linken Rand der South Stand untergebracht, bildet eine der Stadionecken. Die Tribüne liegt parallel zu den Toren, die Blocknummern sind 46 und 47. Von dort aus hat man einen guten Blick auf das Spielfeld.

4New White Hart Lane

Ab 2018 wird Tottenham in einem neuen Stadion, der „New White Hart Lane“ auflaufen. Das Stadion wird bereits gebaut und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur alten Arena. Weil dadurch Zufahrten zur White Hart Lane blockiert werden, trägt der Verein einige seiner Heimspiele aktuell im Wembley Stadion aus.

5Classic Stadium Tour

Für knapp 25 Euro erlebt man eine Stadiontour, die die üblichen Spots wie Kabine, Arena und Hall of Fame umfasst. Alternativ bietet der Klub verschiedene Optionen wie die „Legends Tour“ oder die „VIP Tour“ an, hier haben Fans die Qual der Wahl. Die „Classic Stadium Tour“ dauert circa 60 Minuten.

6Die vielleicht beste Stimmung Londons

Die Atmosphäre an der White Hart Lane wird von fast allen Zuschauern als gigantisch und absolut erlebenswert beschrieben. Für viele Fans und Besucher gibt es in ganz London keinen besseren Fan-Support als bei den Heimspielen der Spurs. Tottenham hat das Wiedererstarken in den letzten Jahren auch seinen fantastischen Anhängern zu verdanken.

7“When the Spurs go marching in“ – Die Hymne von Tottenham Hotspurs

Der Song von Tottenham ist im Gegensatz zu anderen Vereins-Hymnen wie „You’ll never walk alone“ weniger emotional und melancholisch, sondern vielmehr motivierend. Wenn die Anhänger der Spurs ihre Hymne anstimmen, wird man automatisch zum mitsingen animiert.

8Riesige Zuschauerzahlen vor einhundert Jahren

1923 wurde die White Hart Lane auf 50.000 Plätze aufgebaut, die Kapazität war damit aber noch lange nicht ausgeschöpft: 1938 stellte man im FA-Cup gegen Sunderland mit 75.038 Besuchern einen neuen Zuschauerrekord auf. Im Laufe des Jahrhunderts wurde jede der vier Tribünen nach und nach umgebaut, die Arena war am Ende der Renovierungen wesentlich kompakter.

9Vor dem Spiel ins Irish Pub

Wer vor der Partie noch einen heben will, sollte das am besten im Harringey Irish Pub tun. Die Bar liegt in Stadionnähe, ist zu Fuß gut erreichbar. Der Laden ist ein beliebter Treff für Auswärtsfans, auch Kinder sind drinnen erlaubt. Alternativ kann man auch in der Innenstadt ein paar Bierchen trinken und anschließend mit der Bahn zum Stadion fahren.

10Attraktivitäten im Norden Londons

Für Fußballfans ist Englands Hauptstadt wie Weihnachten: Mit Chelsea, Arsenal, Tottenham, West Ham und Crystal Palace gibt es gleich fünf Erstligisten in London. Wer sich im Sommer statt Vereins-Besichtigungen lieber Entspannung gönnen will, ist in Tottenham genau richtig. In der Umgebung gibt es zahllose große Parks, in denen man einfach mal abschalten kann.