Wembley-Stadion: 10 Tipps für Besucher des legendären Stadions

0
1350
Wembley Stadion Innenansicht

Das ikonische Wembley-Stadion wurde im Jahre 2007 eröffnet und ist das Nationalstadion Englands. Aktuell dient es den Tottenham Hotspurs als Heimstätte, da deren Arena momentan ausgebaut wird. Wer mehr über das populärste Stadion der Insel erfahren will, sollte sich die folgenden zehn Tipps anschauen.

1Bis hierhin sollte man es spätestens bis zum Anpfiff geschafft haben: Wembley-Stadion!

Der Bau der Arena wurden von 2002 bis 2007 im Londoner Stadtteil Brent durchgeführt. Mit einem Kontingent von 90.000 Sitzplätzen ist das Wembley-Stadion nach dem Camp Nou das größte Fußballstadion Europas. Die Kosten für das Projekt belaufen sich insgesamt auf rund 1,2 Milliarden Euro.

2Das ursprüngliche Wembley-Stadion

Auf dem Gelände des heutigen Bauwerks stand vorher bereits eine Arena mit dem Titel Wembley-Stadion. 1923 erbaut diente sie England ebenfalls als Nationalstadion und ist unter anderem wegen dem Wembley-Tor von 1966 extrem bekannt. Im Jahre 2000 wurde das Stadion geschlossen und zwei Jahre später abgerissen. Das Original war nur halb so groß und ein Viertel so hoch wie die heutige Fassung.

3Wembley Tours

Eine Stadionführung kostet für Erwachsene circa 25 Euro, die Dauer beträgt 75 Minuten. Die Tour führt Besucher durch die Katakomben der Arena und Bereiche wie den Presse-Raum und Spieler-Tunnel. Auch die Trophäen wie der FA-Cup und der WM-Pokal von 1966 können eingehend bewundert werden. Von 10:00 bis 16:00 Uhr werden täglich Führungen angeboten, wer im Voraus unter der 08001699933 oder online bucht, erhält zwei Pfund Rabatt.

4Beeilung für Premier-League-Interessenten

Two outstanding goals in the first 30 mins from @harrykane and @willianborges88 ⚽️⚽️ GAME ON! 🔵⚪️

Ein Beitrag geteilt von Wembley Stadium (@wembleystadium) am

Wer einen Besuch im Wembley-Stadion mit der Atmosphäre eines Premier-League-Spiels kombinieren will, sollte sich sputen. Denn die Tottenham Hotspurs werden ihre Heimspiele nur noch bis zum Ende der Saison 2017/18 in Englands Nationalstadion austragen, dann ist der Umbau ihrer Spielstätte White Hart Lane voraussichtlich beendet. Auf nationaler Ebene wird ansonsten nur das Finale des FA-Cups im Wembley abgehalten.

5Begehrter Austragungsort für Finals

Dafür ist die Arena als Austragungsstätte für internationale Fußball-Partien extrem populär. So wurden hier seit der Eröffnung vor zehn Jahren bereits zwei Endspiele in der Champions League ausgetragen, in den Saisons 2010/11 und 2012/13. Auch die Länderspiele der englischen Nationalmannschaft werden hier ausgetragen, ebenso wie das Finale der EM 2020.

6Didi Hamann und das Wembley-Stadion

Anlässlich des Neubaus wurde im Jahre 2005 auch eine Fußgängerbrücke über einer U-Bahnstation nahe dem Wembley-Stadion errichtet, deren Name in einer Online-Umfrage ermittelt werden sollte. Kurioserweise kamen die meisten der 670.000 Stimmen aus Deutschland, der am meisten vorgeschlagene Name lautete Dietmar Hamann Bridge. Dieser war angelehnt an den deutschen Nationalspieler, der im letzten Spiel im Wembley zwischen England und Deutschland den 1:0-Siegtreffer erzielte. Letztendlich wurde der Name jedoch verworfen und man nannte die Brücke The White Horse Bridge.

7Die Legende unter den Stadien

„Wembley ist die Kirche des Fußballs. Es ist die Hauptstadt des Fußballs und es ist das Herz des Fußballs“, schwärmt Brasilien-Legende Pele. Tatsächlich hört man fast kein schlechtes Wort über das Stadion-Erlebnis Wembley. Laut Spurs-Stürmer Harry Kane ist die Stimmung bei Tottenham-Spielen dort sogar noch besser als früher an der White Hart Lane.

8Events aller Art

Wer nach der Saison 2017/18 die tolle Atmosphäre innerhalb des Stadions genießen will, muss nicht bis zum Sommer warten, wo die Finals aus getragen werden. Im Wembley werden auch American-Football- und Rugby-Spiele ausgetragen sowie Konzerte gespielt, für Events ist also auch während der Saison gesorgt. Wer trotzdem ein Fußballspiel in London besuchen will, sollte bei seinem Besuch einfach eine Premier-League-Partie bei einem der lokalen Vereinen mit einem dieser Anlässe kombinieren.

9Pubs in Stadionnähe

In der Nähe der Arena gibt es mehrere erreichbare Pubs, alle zu Fuß innerhalb von 15-20 Minuten erreichbar. Wer von der Wembley Park Tube Station kommt, sollte sich am besten in die Wembley Tavern oder The Torch begeben. Von der Wembley Stadium Station und der Wembley Central Station aus sind JJ Moon’s und The Green Man Pub gut erreichbar.

10Attraktionen in Brent

Auch abseits des Wembley-Stadions gibt es im Londoner Stadtteil viel zu entdecken. So werden Kultur-Liebhaber im Tricycle Theatre, dem Lexi Cinema und dem Brent Museum voll auf ihre Kosten kommen. Wer im Sommer nach London reist, sollte sich einmal im Brent Park umschauen. Von der idyllischen Parkanlage aus hat man einen tollen Blick auf die Stadt, zudem gibt es einen See inmitten der Grünflächen.