Millennium Stadium: 10 Tipps für Besucher des Nationalstadions von Wales

0
1079
Champions-League-Finale-2017-Millennium_Stadium_Cardiff

Das Millennium Stadium in Cardiff ist der ganze Stolz der Waliser, das Nationalstadion wird hauptsächlich für Fußball und Rugby genutzt. Die Arena wird für einige der wichtigsten Anlässe aus der Sportwelt genutzt: So wurde 1999 das Finale der Rugby-Union-Weltmeisterschaft im Millennium Stadium ausgetragen, auch das Champions-League-Finale 2017 findet dort statt.

1Bis hierhin sollte man es spätestens bis Anpfiff geschafft haben: Millennium Stadium!

Das Nationalstadion Wales wurde erst 1999 eröffnet, war zum damaligen Zeitpunkt die größte Sport-Arena auf der Insel. Die Tribünen bieten 74.500 Zuschauern Platz, in Großbritannien gibt es aktuell nur vier Stadien mit größerem Fassungsvermögen. Offiziell heißt das Millennium Stadium seit 2016 Principality Stadium, angelehnt an den Sponsor für die Namensrechte.

2Mit der Bahn ins Stadtzentrum

Der Weg zur Arena ist ziemlich leicht zu meistern, da das Millennium Stadium im Stadtzentrum von Cardiff liegt. Besucher müssen einfach an gut erreichbaren Cardiff central train station aussteigen, die das Äquivalent zum Hauptbahnhof ist. Als Dreh- und Angelpunkt des öffentlichen Verkehrs ist die Station allerdings sehr gut besucht, man sollte auf jeden Fall ein wenig Zeit zur Orientierung einplanen.

3Principality Stadium Tour

Für gewöhnlich finden täglich zwischen zehn und 17 Uhr mehrere einstündige Führungen durch die Arena statt. Unter der 02920 822432 kann man sich bequem eine der Touren buchen, alternativ geht das natürlich auch über die Website des Millennium Stadium. Der Preis für einen Erwachsenen beträgt circa 15 Euro.

4Die Vorgänger des Millennium Stadiums

Auf dem Gelände des Stadions befanden sich vorher zwei kleinere Arenen. Das 1969 eröffnete Nationalstadion hatte denselben Nutzen wie das heutige Bauwerk, dazu gab es noch ein Stadion für die Heimspiele des Rugby-Klubs Cardiff RFC. Im Hinblick auf die Rugby-WM 1999 wurde die beiden Bauten abgerissen, um Platz für das weitaus größere Millennium Stadium zu schaffen.

5Einzigartige Konstruktion

Dem schlechten Wetter auf der Insel wurde bereits beim Bau der Arena mit einer in Großbritannien einmaligen Dachkonstruktion entgegengewirkt. Ein integriertes Schiebe-Dach bewahrt die Zuschauer vor den Launen der Natur. Es dauert circa 20 Minuten, bis die Öffnung vollständig geschlossen ist.

6Austragungsort für Events aller Art

Wer mal in Wales Urlaub macht, kann im Millennium Stadium auch ohne Fußball voll auf seine Kosten kommen. Egal, ob Speedway Grand Prix in der Arena, Konzerte berühmter Musiker oder Boxkämpfe auf höchstem Niveau: Hier ist garantiert für jeden etwas dabei.

7Tasker Watkins Statue

Die riesige Bronzestatue vor dem Haupteingang ist ein Abbild von Sir Tasker Watkins, einem der bedeutendsten Waliser des letzten Jahrhunderts. Die Statue wurde 2009 zwei Jahre nach dem Tod des Präsidenten der Welsh Rugby Union enthüllt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Watkins das Victoria-Kreuz verliehen, welches die höchste Kriegsauszeichnung in Großbritannien und ein Symbol für herausragende Tapferkeit ist.

8Begeisterungsstürme bei Fußball- und Rugbyspielen

Die Atmosphäre wird von vielen Akteuren und Zuschauern immer wieder als gigantisch und einmalig beschrieben, die Fans sorgen bei beiden Sportarten regelmäßig für tolle Stimmung. Insbesondere bei geschlossenem Dach sollte man mal im Stadion gewesen sein, diese Atmosphäre wird als einzigartiges Ereignis beschrieben.

9Bars über Bars

Alleine in der direkten Umgebung der Arena befinden sich knapp 70 Kneipen, da fällt es vor lauter Möglichkeiten schwer, sich zu entscheiden. Am besten sollten sich Besucher mal in der St. Marys Street umschauen, wo sich einige der beliebtesten Adressen in Cardiff befinden. Alternativ ist „The Cayo Arms“ auf der Cathedral Road im Sommer wegen seines Biergartens eine super Option.

10Der Bute Park

Apropos Sommer: Bei gutem Wetter ist der Besuch des Bute Parks ein absolutes Muss! Die riesige Grünflache ist nur ein paar Minuten von Stadion entfernt. In der Parkanlage gibt es einen botanischen Garten, Sportanlagen, einen großen Fluss, Liegewiesen und viele weitere Attraktionen. Wer ein wenig Freizeit hat, sollte dort unbedingt mal vorbeischauen.