10 Tipps für Besucher des Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand

0
14369
San Siro AC Mailand

Das Giuseppe-Meazza-Stadion ist das größte Fußballstadion Italiens. Aber die Arena ist auch über Italiens Grenzen hinaus, ein beliebter Austragungsort. Im Jahr 2001 fand hier das Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Valencia statt, das bekanntermaßen ein positives Ende für die Bayern nahm – scheinbar ein gutes Pflaster für deutsche Teams. Für zukünftige Gäste des Mailänder Stadions hat unsere Redaktion einige Tipps zusammengestellt!

1Bis hierhin sollte man es spätestens bis Anpfiff geschafft haben: Giuseppe-Meazza-Stadion!

In dem 1926 eröffneten Stadion tragen die beiden Klubs AC Mailand und Inter Mailand ihre Heimspiele aus. Mit Platz für mehr als 80.000 Zuschauer ist es das achtgrößte Fußballstadion Europas.

2Das ehemalige San-Siro im Jahr 1934

Das Stadion hatte bis ersten Umbaumaßnahmen im Jahr 1955 nur eine Kapazität von 10.000 Plätzen, war aber schon damals Austragungsort der hitzigen Derbys zwischen den beiden Lokalrivalen! Bis 1980 trug das Stadion den Namen „San-Siro“, unter dem es noch immernoch bekannt ist. Der heutige Stadionname ehrt eine Vereinslegende von Inter Mailans – Giuseppe Meazza war mit zwei Weltmeistertiteln einer der erfolgreichsten italienischen Fußballer.

3Der Fußballtempel im Nordwesten Mailands

Das Giuseppe-Meazza-Stadion liegt etwa sechs Kilometer nordwestlich des historischen Stadtkerns. Es ist mit der Metro und einem 15-minütigen Fußmarsch gut zu erreichen.

4Gästeblock hängt vom Gegner ab – AC oder Inter?

Die Fans der beiden Heimteams AC Mailand und Inter Mailand nutzen unterschiedliche Blöcke als ihre Heimkurve. Deswegen ergeben sich auch unterschiedliche Gästebereiche – gegen AC sitzen Gäste in der grünen Nordkurve, gegen Inter hingegen in der blauen Südkurve.

5Ein Gästebereich mit Potenzial!

Egal in welcher Kurve des Giuseppe-Meazza-Stadion die Auswärtsfahrer stehen, mit 5.000 Plätzen bietet er enormes Potenzial für einen geilen Auswärtssupport. Dabei sitzen die Gäste gegen Milan in den Blöcken 343 bis 360, bei Spielen gegen Inter sind es die Blöcke 301 bis 318.

6Die Curva Sud Milano

In der Fanszene des AC Milan herrscht ein ungeschriebenes Gesetz: Politik hat im Stadion nichts verloren! Deswegen unterstützen die unterschiedlichen Fangruppen gemeinsam ihren Verein – für organisierten Support sind beispielsweise die „Brigate Rossonere“ und die „Commandos Tigre“ bekannt.

7Bei Heimspielen vom AC singt das ganze Stadion: „Milaaan, Milaaan“

Im Jahr 1988 schrieben Tony Renis und Massimo Guantini den Song, der heute als offizielle Vereinshymne gilt!

8Inter Heimfans

In der Curva Nord sorgen die verschiedensten Fangruppen für eine ordentliche Stimmung. Ähnlich wie bei AC ist sich der Großteil der Anhänger einig darüber, dass die politische Einstellung im Stadion keine Rolle spielen sollte. Allerdings gibt es bei Inter einige traditionsreiche Gruppen, die das anders sehen – zum Beispiel die Boys S.A.N. Aufgrund einiger gewaltbereiter Anhänger empfiehlt es sich für Anhänger der Gästemannschaft auf übertriebene Fanbekleidung zu verzichten.

9„Pazza Inter Amala“ – Die Vereinshyme von Inter Mailand

Die Version der aktuellen Stadiohymne stammt aus der Saison 2002/2003 und wurde unter anderem von Goffredo Orlandi und Paolo Barillari gesungen.

10Ein Stadion, eine Tour

Wer das Giuseppe-Meazza-Stadion nicht nur aus der Luft, sondern auch hautnah erleben will, für den eignet sich die Stadiontour. Sie gilt als eines der größten Highlights Mailands und kann tagtäglich absolviert werden!

Bildquellen