Estádio da Luz: 10 Tipps für Besucher des Stadions von Benfica Lissabon

0
6099
Estadio da Luz Innenbereich, Stadion Benfica Lissabon

Das Estadio da Luz liegt in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon und ist die Heimstätte von Benfica Lissabon. Der offizielle Stadionname lautet Estadio do Sport Lisboa e Benfica, angelehnt an den Verein. Wir haben zehn Tipps gesammelt, die Besucher der Arena interessieren könnten.

1Bis hierhin sollte man es spätestens zum Anpfiff geschafft haben: Estadio da Luz!

Das Stadion wurde am 25. Oktober 2003 eröffnet und mit einem 2:1-Sieg von Benfica über Nacional Montevideo eingeweiht. Es finden 66.147 Zuschauer auf den Rängen Platz, durch eine neue Sitzplatztechnik kann diese Zahl auf bis zu 82.000 erhöht werden.

2Gästeblock im Nord-Osten

Die Auswärtsfans werden auf der Nordtribüne untergebracht, die angelehnt an den Sponsor auch als Coca-Cola-Tribüne bezeichnet wird. Im unteren Teil der Tribüne hat man in den Blöcken 31, 32 und 33 einen guten Blick auf das Spielfeld, der Sektor gehört fast schon zur Westtribüne und liegt quer zum Seitenaus nahe der Eckfahne. Das Kontingent an Tickets ist für gewöhnlich auf 3.000 Stück limitiert.

3Ser Benfiquista – Die Hymne von Benfica Lissabon

Der Klub-Song von Benfica wird vor jedem Heimspiel und manchmal auch während der Partien angestimmt. Paulino Gomes Junior kreierte das Ser Benfiquista, das am 16. April 1953 zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zum Besten gegeben wurde. Ziel des öffentlichen Gesangs war es, Geld für den Bau es ursprünglichen Stadions aufzutreiben.

4Lissabon vor dem Estadio da Luz

Der Vorgänger der Arena hieß ebenfalls Estadio da Luz und wurde 1954 auf dem gleichen Grundstück wie das aktuelle Bauwerk errichtet. Die Umgebung der Namenszwillinge ist die Gemeinde Sao Domingos de Benfica, die recht mittig in Portugals Hauptstadt liegt. Das alte Stadion fasste unglaubliche 120.000 Zuschauer! Anlässlich der EM 2004 wurde es dann aber durch den moderneren Nachfolger ersetzt.

5Stadion- und Museumstour

Wer eine Stadiontour buchen will, muss länger als einen Tag in Lissabon bleiben. Denn die Führungen finden zwar täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr alle 30 Minuten statt, sind jedoch an Spieltagen nicht verfügbar. Eine Tour durch die Arena kostet 10 Euro, für 15 Euro kann man dazu noch das von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnete Museum besichtigen.

6Shopping-Tour im Centro Colombo

Die Lissabonner rühmen sich damit, das angeblich größte Shopping-Center Europas zu besitzen. Dort finden Besucher alles, was das Herz begehrt, seien es nun Kleidergeschäfte oder Restaurants und Bars. Die Mall befindet sich dazu direkt neben dem Stadion, was zu einem Abstecher einlädt.

7Ein Adler als Glücksbringer

Vor jedem Spiel fliegt ein Adler durch das Estadio de Luz, als Symbol des Vereins soll er Benfica Glück bringen. Das Ritual wurde bei der Einweihung des Stadions im Jahre 2004 zum ersten Mal durchgeführt.

8Benfica und der Final-Fluch

Als Benfica 1962 Trainer Bela Guttmann feuerte, schwor dieser, der Verein werde in den nächsten 100 Jahren keinen internationalen Titel mehr gewinnen. Damals hatte man mit dem Coach zweimal die Champions League gewonnen und lachte über die Verwünschung. Doch bis heute blieb man auf europäischer Ebene erfolglos und auch das Estadio da Luz brachte dem Land bereits großen Kummer: 2004 wurde hier das Endspiel der Europameisterschaft zwischen Portugal und Griechenland ausgetragen, in dem die Gastgeber mit Stars wie Figo und Deco haushoher Favorit waren. Doch man verlor mit 0:1 und verpasste damit den ersten großen Titel in der Geschichte Portugals.

9Derby-Atmosphäre vom Feinsten

Die Benfica-Fans kommen etwas launisch sein und sich mit ihren Begeisterungsstürmen gerade gegen kleinere Teams manchmal zurückhaltend. Wer allerdings Karten für ein Spiel gegen Erzrivalen Sporting Lissabon ergattert, wird eine absolut mitreißende und packende Atmosphäre erleben! Die Ultra-Gruppierung „Diabos Vermelhos“ heizt die Stimmung zu diesen Anlässen ordentlich an, auch die normalen Fans feuern ihr Team gegen Sporting voller Inbrunst an.

10Hauptstadt mit Wohlfühl-Flavour

Lissabon ist auch abseits des Rasens eine extrem schöne Stadt, bei der sich ein längerer Aufenthalt in jedem Fall lohnt. In der sonnigen Metropole gibt es in jedem Viertel andere ansprechende Attraktionen: So kann man in „Bairro“ das Nachtleben der Stadt genießen, „Alfama“ versprüht mittelalterlichen Charme und das Wohnviertel um das Estadio da Luz lädt zum Shoppen und Entspannen ein.

Bildquellen