St. James‘ Park: Das Stadion von Newcastle United

0
742

1St. James‘ Park – Spektakuläres Stadion von Newcastle United

Der St. James‘ Park ist seit 1892 das Stadion von Newcastle United. Mit einem Fassungsvermögen von 52.338 Zuschauern gehört es zu den größeren Stadien Englands. Spektakulär anzusehen ist der St. James‘ Park aufgrund seiner ungleichen Tribünen – zwei Tribünen übertreffen die anderen beiden um mehr als das doppelte. Bis zum Ausbau 2002 waren alle Tribünen gleich hoch.

2Eines der ältesten Stadien der Welt

Seit 1880 wird im St. James Park bereits Fußball gespielt – seit 1892 ist das Stadion Heimstätte von Newcastle United. In der Liste der ältesten Stadien der Welt rangiert der St. James Park auf dem achten Platz.

3St. James Park 1963

4Zustand in den 70er und 80er Jahren

In den 70er und 80er Jahren war der Zustand des Stadions marode. Nach dem Feuer im Bradford City Stadium 1985 und der Katastrophe von Hillsborough 1989 wurde die Verantwortlichen was Renovierungsarbeiten anging wieder tätig. Eine ganze Reihe von Ausbauarbeiten steigerte das Fassungsvermögen 1995 auf 36.610 Zuschauer.

5Heutige St. James Park aus der Vogelperspektive

Nachdem Pläne für einen 55.000 Zuschauer fassenden Neubau verworfen wurden, fokussierte sich Newcastle auf den Ausbau der zwei Tribünen Milburn Stand und Leazes Stand – diese wurden für £42 Millioen Pfund neu gebaut und überragen die beiden alten Tribünen um mehr als das Doppelte.

6Unrühmlicher Namenshickhack ab 2009

Ein Beitrag geteilt von Henry Yu (@henryu102) am

Das altehrwürdige Stadion von Newcastle United hieß seit 1892 St. James’ Park bis 2009 der Klubbesitzer Mike Ashley dem Stadion den äußerst attraktiven Namen seines Unternehmens Sports Direct verpasste. Um auf die Vermarktung des Stadionnamens aufmerksam zu machen hieß das Stadion für einige Zeite Sportsdirect.com@StJames’Park. 2011 wiederholte Ashley seine „Aktion“ und benannte das Stadion diesmal in Sports Direct Arena um. Das Kreditunternehmen Wonga biss einige Monate später an und erwarb die Namensrechte, benannte allerdings überraschenderweise das Stadion nicht nach dem eigenen Unternehmen sondern gab 2012 dem St. James’ Park seinen alten Namen zurück.

7Einzigartige Architektur

Ein Beitrag geteilt von Henry Yu (@henryu102) am

8Gallowgate Flags: Ein schwarz-weißes Flaggenmeer

Im Gegensatz zu vielen englischen Grounds herrscht im St. James‘ Park eine ausgesprochen gute Atmosphäre. Dafür mitverantwortlich ist eine Gruppe namens Gallowgate Flags. Die Gruppe gründete sich im Sommer 2016 mit dem Ziel, die Stimmung im St. James‘ Park zu verbessern. Eine informelle „Singing Section“ wurde auf der Callowgate Corner eingerichtet – unterstützt von vielen Fahnen und Choreographien schufen die eine südländische Atmosphäre. Seit Oktober 2017 gibt es die Gruppe in dieser Form nicht mehr, da die Gründer das Ziel aus ihrer Sicht erreicht haben – Nachfolgeorganisationen haben sich bereits gebildet.

9Stadionplan St. James‘ Park: Gästefans

10Lage des Stadions

Das Stadion liegt am Rande der Innenstadt ca. 2km vom Stadtzentrum entfernt.

11Stadiontour durch den St. James‘ Park

Bildquellen