10 Tipps für Besucher der Friends Arena von AIK Solna

0
977
Friends Arena, Stadion von AIK Solna

Die Friends Arena ist eine Multifunktions-Arena in der schwedischen Hauptstadt Stockholm, genauer in der Gemeinde Solna. Neben ihrer Funktion als Fußballstadion wird sie beispielsweise für Konzerte genutzt.

Das Stadion ist in seiner Modernität schwer zu überbieten: Es verfügt nicht nur über ein verschließbares Dach, sondern überzeugt auch durch einen riesigen Videowürfel! Für zukünftige Gäste der Friends Arena hat unsere Redaktion zehn interessante Punkte zusammengestellt.

1Bis hierhin sollte man es spätestens bis Anpfiff geschafft haben: Friends Arena!

Bei Fußballspielen hat die junge Arena eine Kapazität von 50.000 Plätzen, bei Konzerten kann sie sogar mehr als 65.000 Zuschauer beherbergen. In Sachen Fußball lockt das das Stadion nur so viele Zuschauer in das Stadion, wenn die Nationalmannschaft zu ihren Heimspielen antritt.

2Ein Zauberer zur Eröffnung

Die Eröffnung erfolgte am 27. Oktober 2012, das erste Fußballspiel fand im November statt. Damals ließ sich der eingeladene „Ibrakadabra“ etwas ganz besonderes einfallen! Beim 4:2-Sieg gegen England steuerte Zlatan Ibrahimovic nicht nur alle vier Treffer bei, sondern unterhielt die Zuschauer dabei sogar mit einem wunderschönen Fallrückzieher-Tor.

3Das Prunkstück einer kleinen Gemeinde

Die Friends Arena liegt in einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Stockholm. Seit der Eröffnung ist der Fußballtempel selbstredend das Aushängeschild des idyllischen Solna – in die Arena passen schließlich fast alle 60.000 Einwohner!

4AIK Solna in der Friends Arena

Mit etwa 20.000 Mitgliedern ist AIK Solna einer der größten Vereine im Land. Zu den Heimspielen in der Friends Arena kommen durchschnittlich 18.000 Zuschauer. Neben elf schwedischen Meisterschaften und acht Pokalsiegen, war das Erreichen der Champions-League-Gruppenphase 1999/2000 das absolute Highlight der Vereinsgeschichte. Gegen FC Barcelona, Arsenal London und AC Florenz war allerdings nicht viel zu holen – nur ein einziges Pünktchen gelang beim 0 zu 0 gegen Florenz.

5Solnas starke Supporter

Die Fanszene von AIK Solna ist eine der aktivsten der Liga, wobei besonders die beiden Ultra-Gruppen „Black Army“ und „Sol Ivvictus“ bekannt sind. Beide Gruppieren sorgen bei Heimspielen für eine extrem gute Stimmung!

6Heimfans auf der „Norra Sta“

Die Stimmung in der Friends Arena kommt größtenteils von den Fans auf der Nordtribüne, der „Norra Sta“. Der Gästeblock befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite. Hierfür können Gästefans vorrangig Karten in den Blöcken 103 bis 107 und 203 bis 207 erwerben. Bei einer Vielzahl von mitreisenden Gästefans nehmen diese des Öfteren die gesamte Hintertor-Tribüne in Anspruch.

7Oberrang und Unterrang für Auswärtfans

Auswärtsfahrer haben bei Spielen in der Friends Arena die Qual der Wahl. Weil Solnas Anhänger die große Arena kaum füllen können, sitzen Gäste meist auch außerhalb des eigentlichen Gästeblocks. Dabei nutzten die Fans von Djurgardens beispielsweise den gesamten Unterrang hinterm Tor, Göteborg hingegen blieb im Oberrang eher in der Ecke.

8Das erste große Highlight: Europa-League-Finale 2016/17

Im Jahr 2017 ist die Friends Arena Austragungsort des Europa-League-Finales! Damit findet zum erste Mal ein europäisches Endspiel in der neuen Arena statt!

9„A vi e AIK“ – die Hymne von AIK Solna

Kurz vor Spielbeginn ertönt in der Friends Arena die Vereinshymne. Als Unterstützung für die singenden Fans erscheint der Text auf den vier Bildschirmen des Videowürfels! Den Ursprung der Hymne stellt Roger Whittakers „The Last Farewell“ dar – die Melodie wurde übernommen und mit einem AIK-bezogenen Text versehen.

10Pre-Match-Preparation: Carlsberg-Bar am Stadion!

Vor und nach dem Spiel bietet sich die Carlsberg-Bar an der Friends Arena an. Sie befindet sich auf der Südseite zwischen den Eingängen A un K, in der nähe des Gästebereichs.

Bildquellen