Fußball auf Mallorca: Ein Besuch bei RCD Mallorca als Alternative zum Strandtag

0
456
Stadion RCD Mallorca Son Moix

Jahr für Jahr verbringen Millionen Deutsche auf der Mittelmeerinsel Mallorca ihren Urlaub. In der Hauptsache vertreiben sie ihre Zeit entspannt an den Stränden der Baleareninsel. Doch neben den Sonnenanbetern können auch Fußballfans auf Mallorca auf ihre Kosten kommen. Wer also etwas früner oder später in der Saison auf Mallorca verweilt, und somit die Sommerpause der Fußballer umgeht, könnte die Zeit für eine Stippvisite beim ältesten Fußballvereins der Baleraren – dem RCD Mallorca – nutzen.

RCD Mallorca: Aushängeschild der Balearen wankt

Der 10. Juni 2017 sollte einen neuen Tiefpunkt in der jüngeren Historie des RCD Mallorca markieren. Ein 3 zu 3 Unentschieden gegen den FC Getafe war der Schlusspunkt ein rabenschwarzen Saison 2016/2017, die mit dem Abstieg in die Drittklassigkeit zu Ende ging. Ein Abstieg der sich schon Jahre zuvor andeutete nachdem RCD Mallorca im Sommer 2013 nach vielen, teilweise sehr erfolgreichen Jahren in der 1. Liga Spaniens, den Abstieg in die LaLiga2 hinnehmen musste. Dorthin kehrte der Klub nach einem Jahr in der drittklassigen Segunda División B zurück wo der Verein aktuell spielt.

Nicht allzu lange ist es her, da konnte Real Mallorca die erfolgreichste Zeit seiner Vereinsgeschichte feiern. Im Sommer 2003 durften die Spieler von RCD Mallorca erstmals in der Vereinsgeschichte den spanischen Pokal in die Höhe strecken. Wenige Jahre zuvor wäre fast ein Pokalerfolg auf internationaler Bühne geglückt. Damals unterlag das Team von Real Mallorca im Europapokal der Pokalsieger Lazio Rom mit 1:2.

RCD Mallorca Stadion Stadi de Son Moix Panorama

Estadi de Son Moix: Stadion von RCD Mallorca ein Besuch wert

Das Stadion von Real Mallorca ist das Estadi de Son Moix mit einem Fassungsvermögen von 23.142. Es ist seit 1999 die Heimat des RCD Mallorca – in der Zeit wurde der Stadionname ganze vier Mal geändert – heißt aber mittlerweile wieder wie zu Beginn Estadi de Son Moix. Zuvor spielte der Verein im von 1945 im Estadio Lluis Sitjar welches ab 1999 von der B Mannschaft von Mallorca genutzt wurde. Das zerfallene Stadion stellte lange ein Muss für Hobbyfotografen und Fußballromantiker dar bis 2011 die Bagger anrollten und die Abrissarbeiten des altehrwürdigen Estadio Lluis Sitjar begann.

Für Fußballfans aus Deutschland wirkt das Stadion von Mallorca aber auch so schon urig genug. Lediglich eine Tribüne ist überdacht und die Tribünen steigen steil vom Spielfeld auf. Etwas unnötig ist der Abstand zwischen Tribüne und Spielfeld. Das ist unter anderem auch ein Grund warum einige Fans von Real Mallorca dem alten Stadion nachtrauern und die aktuelle Spielstätte als kalt und ungemütlich bezeichnen.

Der Zuschauerschnitt bei Real Mallorca pendelte sich über die letzten Jahre in der 2. Liga bei 8.000 bis 9.000 Zuschauern ein. Zu früheren Erstligazeiten waren es pro Spiel im Schnitt zwischen 15.000 bis 19.000 Zuschauer. Sofern man sich also kurzfristig zu einem Stadionbesuch entschließen sollte, braucht man sich keine Sorgen um mögliche Kartenprobleme zu machen. Es gibt immer ausreichend Tickets an den Tageskassen. Die Ticketpreise beginnen für Nicht-Mitglieder bei 20€ und reichen bis 45€ für die überdachten Tribünenbereiche. Im Bereich hinter dem Tor auf der Tribüne Lluís Sitjar sind die Ultras von RCD Mallorca untergebracht. Die Gästefans, die in Spanien meist in kleiner Zahl mitreisen, sitzen meist auf der rechten Seite der Tribüne Sol Alta.

Hier gibt es weitere Informationen: Stadionplan von RCD Mallorca mit Infos zu Ticketpreisen

Bildquellen