Europa-League-Finale 2018 in Lyon

1
8259
Park Olympique Lyonnais

Das Europa-League-Finale 2018 wird am 16. Mai 2018 im Parc Olympique Lyonnais in Décines-Charpieu, einer Nachbargemeinde von Lyon, ausgetragen. Die Entscheidung zum Austragungsort wurde am 9. Dezember 2016 vom UEFA-Exekutivkomitee gefällt. Das Stadion war bei der EM 2016 erstmals Spielstätte eines internationalen Events.

Seit der Saison 1997/98 wird das Endspiel auf neutralem Boden ausgetragen, vorher gab es auch im Finale Hin- und Rückspiel. Seit dieser neuen Regelung ist es das zweite Finale in Frankreich. Bereits in der Debütsaison wurde das erste Endspiel auf französischem Boden abgehalten. 1998 wurden damit sowohl das Finale des UEFA-Cups als auch der WM im Prinzenpark in Paris ausgetragen.

Parc Lyon Europa-League-Finale 2018

Der Parc Olympique Lyonnais wurde ab 2012 anlässich der im Sommer stattfindenden Fußball-EM erbaut und am 9. Januar 2016 eröffnet. Der Name kommt daher, dass es das vereinseigene Stadion des Olympique Lyon ist. Damit ist es die einzige Heimstätte der Ligue 1, die dem beherbergten Verein gehört. Der Parc Olympique Lyonnais besitzt eine Kapazität von 59.286 Plätzen. Am Tag der Eröffnung wurde die Arena mit einem Ligaspiel zwischen Olympique Lyon und ES Troyes AC eingeweiht. Beim 4:1-Triumph der Hausherren erzielte Alexandre Lacazette den ersten Treffer in der neuen Spielstätte. Durch diese Renovierung waren keine weiteren Neuerungen für das Europa-League-Finale 2018 notwendig.

Europa League Finale 2018 Parc Olympique Lyonnaise Innenansicht„"
Parc Olympique Lyonnais
Parc Olympique Lyonnais
10 Avenue Simone Veil,
69150 Décines-Charpieu
9. Januar 2016
59.286 Plätze
In der Nähe des Flughafens
Olympique Lyon
Hauptsächlich Fußball

Tickets für das Europa-League-Finale 2018 in Lyon

Wer ein Ticket für das Endspiel erwerben will, muss das über einen der beiden Finalteilnehmer machen. Alternativ kann man die Bestellung auch direkt über den Ticketschalter der UEFA tätigen. Hier findet allerdings ein Auslosungsverfahren unter allen Interessenten statt, ein Platz ist deshalb nicht gewährleistet. Für gewöhnlich beginnt der Verkauf über das Ticketportal der UEFA ab März des jeweiligen Jahres, für Kiew also März 2018. Die verschiedenen Preiskategorien werden ebenfalls erst Anfang 2018 verkündet. Pro Bestellung können maximal zwei Tickets für die gleiche Kategorie und den gleichen Preis geordert werden. Für gewöhnlich zieht sich die Preisspanne von circa 70 Euro bis hin zu knapp 500 Euro, je nach Kategorie.

Die Arena ist mehr als nur ein Fußballstadion, bietet auch anderweitige Attraktionen. Der Parc Olympique Lyonnais beinhaltet ein Hotel und zwei Restaurants, zudem gibt es mehrere Büros im Stadionrund. Das einzige Problem ist, dass die Kostenfrage bisher noch nicht geklärt ist. So ist noch nicht sicher, ob private Investoren die Rechnung für den Neubau übernehmen oder doch die Steuerzahler dafür aufkommen müssen.

Endspiele im UEFA-Cup und der Europa League seit der Saison 1997/98

Saison Stadion Stadt Sieger
1997/98 Prinzen­park­stadion Paris Inter Mailand
1998/99 Olympiast. Luschniki Moskau AC Parma
1999/00 Parken Kopenhagen Galatasaray Istanbul
2000/01 Westfalen­stadion Dortmund FC Liverpool
2001/02 De Kuip Rotterdam Feyenoord Rotterdam
2002/03 Olympia­stadion Sevilla Sevilla FC Porto
2003/04 Ullevi Göteborg FC Valencia
2004/05 Est. José Alvalade XXI Lissabon ZSKA Moskau
2005/06 Philips-­Stadion Eindhoven FC Sevilla
2006/07 Hampden Park Glasgow FC Sevilla
2007/08 City of Manchester Stadium Manchester Zenit Sankt Petersburg
2008/09 Şükrü Saracoğlu Stadı Istanbul Schachtar Donezk
2009/10 Hamburg-Arena Hamburg Atlético Madrid
2010/11 Aviva Stadium Dublin FC Porto
2011/12 Arena Națională Bukarest Atlético Madrid
2012/13 Amsterdam Arena Amsterdam FC Chelsea
2013/14 Juventus Stadium Turin FC Sevilla
2014/15 National­stadion Warschau FC Sevilla
2015/16 St. Jakob-Park Basel FC Sevilla
2016/17 Friends Arena Stockholm Noch ausstehend

Bildquellen