Deutsche Champions League Teams straucheln bei Generalproben

0
1189
Champions League Hymne

Berlin – Das deutsche Königsklassen-Quartett hat seine Generalprobe in der Bundesliga verpatzt. Von gleich zweimalig vergebenen Elfmetern über Formkrisen und Verletzungssorgen bis hin zu Platzverweisen, die deutschen Champions-League Starter ließen am Bundesliga Wochenende nichts aus.

Beim deutschen Fußball-Meister Bayern München warnte der Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 2:2 in Frankfurt und damit dem dritten Pflichtspiel ohne Sieg: „So, wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, war das nicht Bayern München“.<

Rummenigge verlangt am Mittwoch vor heimischen Publikum in der Champions League Partie gegen den PSV Eindhoven ein besseres Auftreten als beim 0:1 gegen Atletico Madrid: „Wir müssen schnell einen andere Gangart zeigen, schon am Mittwoch. Sonst haben wir eine Problem.“ Trainer Carlo Ancelotti mahnte bereits Veränderungen an: „Die Einstellung meiner Spieler war falsch, sie hat mir nicht gefallen. Das muss ich ändern.“

„Ich habe eigentlich gedacht, dass wir aus den letzten Spielen gelernt haben“

Ebenso mit einem Remis musste sich Borussia Mönchengladbach beim 0:0 gegen den Hamburger SV begnügen. Dabei gelang den Fohlen das Kunststück gleich zwei Elfmeter zu vergeben. Borussia Dortmund ist das dritte Team im Bunde, dass nicht über ein Unentschieden hinaus kam. Beim 1:1 gegen die starken Berliner von Hertha BSC musste der BVB den Platzverweis für BVB-Spieler Emre Mor hinnehmen und wird erstmals auch auf Kapitän Marcel Schmelzer verzichten der sich in der Partie einen Muskelfaserriss zuzog. Bayer Leverkusen verlor sogar ihre Generalprobe bei Werder Bremen mit 1:2.“Ich habe eigentlich gedacht, dass wir aus den letzten Spielen gelernt haben“ zeigte sich Bayer-Trainer Roger Schmidt sichtlich enttäuscht.

Bildquellen